Firmen-Chronik - Strüby GmbH, Ibach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 

Firmen-Chronik

 
 

Anfang
Der Familienbetrieb wurde nach dem 2. Weltkrieg von Xaver Strüby sen. aufgebaut. Er konnte damals eine kleine Brennerei kaufen und hat sich somit neben dem gepachteten Landwirtschaftsbetrieb Waldegg in
Schwyz ein 2. Standbein geschaffen. Gleichzeitig richtete er eine Mosterei ein und verwertete Obst aus dem eigenen Betrieb. Da die Menge mit der Zeit nicht mehr reichte, musste er zusätzlich Äpfel und Birnen aus der Ostschweiz zukaufen.1955 begann er mit dem Verkauf von Meltinger Mineralwasser und Hitzkircher Obstsäften. Das Geschäft florierte und das Sortiment wurde stets erweitert.

 
 

1959
Bau einer Mosterei mit Mostkeller an der Laimgasse. Wenig später folgt der Bau einer Brennerei, auf der auch eine Wohnung realisiert wird. Anschliessend wird die Landwirtschaft in der Waldegg aufgegeben und man konzentriert sich auf den Betrieb an der Laimgasse.

 
 

1974
Aus gesundheitlichen Gründen wird der Betrieb an Sohn Xaver übergeben. In den folgenden Jahren wird weiter gebaut, investiert und modernisiert.

 
 

1978
Aufbau eines Lagerraumes und einer Wohnung auf bestehende Mosterei. Da mehr Platz zur Verfügung steht, wird auch das Sortiment nochmals grösser.

 
 

1990
Neubau einer Lagerhalle zwischen Wohnhaus und Brennerei für Leergut, Kübel, Festmobiliar und allerlei Waren.
Durch den Bau werden auch die Maischetanks überdacht.


 
 

2010
Abbruch des alten Hauses inkl. Brennerei.
Es erfolgt ein Neubau des Wohnhauses, in das auch die revidierte Brennerei und das Schnapslager wieder integriert wird.

 
 

2014
Auf Neujahr übergibt Xaver Strüby nach 40-jährigem Wirken den inzwischen stattlichen Betrieb seinem Neffen Bruno Laimbacher, der schon auf diesem Betrieb aufgewachsen ist.
Somit bleibt dieser in 3. Generation in der Familie.

 
 
 

Neu heisst die Firma „Strüby GmbH, Getränke+Brennerei" und wird am bisherigen Sortiment festhalten. Darunter sind Edelbrände aus einheimischem Obst, wobei  insbesondere der „Strüby-Chrüter" landesweit bekannt ist. Dieser wird nach einem speziellen Rezept hergestellt, welches noch auf den Gründer der Firma zurückgeht.
Bruno Laimbacher kann einen grossen Kundenstamm übernehmen, der aus Restaurants, Vereinen, Organisationen, Heimen und Schulen, Alpwirtschaften, Skihütten, Privatpersonen usw. besteht.
Er wird bestrebt sein, den Betrieb ganz im Sinne seiner Vorgänger weiterzuführen.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü